Hennefer Europalauf 2017

 

Am Samstag, den 24.06.2017 war der Europalauf.

Um 15:05 Uhr war der Startschuss für die Läufe, die 3,4km (Familylauf) gelaufen sind.

Um 15:40 Uhr wurde der Startschuss für die Läufer über 1100m gelaufen. 

Es sind so viele Leute gekommen, dass der Bürgermeister alle Leute vor dem Startschuss einordnen musste. Es gab so ein großes Gedränge, dass kleine Kinder angefangen haben zu weinen. An sich war der Europalauf gut organisiert und der Lauf hat Spaß gemacht.

Nach dem Lauf konnte man etwas essen und trinken.

Um 18:00 Uhr fand die Siegerehrung auf einem Wagen vor dem Rathaus statt. Unsere Schule hat den 2. Preis geholt, 300€ gewonnen und einen Pokal. Sieger war die Kastanienschule. Der dritte Platz war die Regenbogenschule.

 

(Pinguinklasse)

 

Kunterbunte Kinderkunst

 

Schulfest der Grundschule Hanftal

 

am 16.06.2017 

 

 

Kreativität in Schrift, Bild, Form und Vortrag wurde präsentiert und lud zum Mitmachen ein auf dem Schulfest am Nachmittag.

Mit einem kleinen Konzert starteten das Orchester und einige Klassen in den Nachmittag. Das Konzert entstand aufgrund des Wunsches unserer Partnerschule im Kongo, gerne auch Instrumente für ein Orchester anzuschaffen. 

 

Nach einem begeisternden und schwungvollen Programm sammelten einige Kinder Spenden. Ebenso gehörte ein Kunstbasar mit zu dieser Spendenaktion.

Über 500€ kamen so zusammen für Afrika.

 

Ein Rekord war auch das Kuchenbüffet. 60 Kuchen wurden gespendet und auch komplett verkauft. Ein Dank an alle Spender und Helfer.

 

Überall in der Schule und auf dem Schulgelände wuselten kleine und große Gäste herum, um gemeinsam zu basteln, zu malen, zu formen oder zu hören.

Die frisch ausgebildeten Streitschlichter gestalteten ihre Friedensbrücke und erklärten jedem Gast ihren zukünftigen Einsatz.

 

Die folgenden Fotos geben einen Überblick über das kunterbunte lebendige und fröhliche Treiben in der Schule. 

 

Europalauf 2016

Am 12.6. war der 12. Europalauf von der Stadt Hennef.

Ich, Greta Schmidt aus der Bienenklasse, war auch dort und bin den Schnupperlauf mitgelaufen. Es war teilweise sehr lustig und nass. Ich bin mit Adrians Mutter und Bruder gelaufen. Wir haben 8 Minuten gebraucht. Es war sehr, sehr, sehr schön, dass ich mitlaufen konnte.

 

Die Schule ist auf den 2. Platz gekommen. Das war total toll.

 

Der 3,4 km Lauf war auch schön. Da bin ich, Anna, mit Finja und Vincent mitgelaufen und es waren viele Pfützen. Wir hatten viel Spaß und es hat gefieselt. Der Regen war toll.

 

 

Greta Schmidt und Anna Dietl, Bienenklasse

 

Schulfest 2016

Für dieses Schulfest hat sich jede Klasse einen Spielestand überlegt. Es hat richtig Spaß gemacht, all die vielen Spielmöglichkeiten auszuprobieren. Auch die Hüpfburg und die Aktion zum Anmalen der Zahnpfähle war richtig gut.

Das Regenwetter machte an diesem Nachmittag eine Pause, was das Festes zusätzlich besonders schön machte.

 

Zu unserem Schulfest gehörte ein Sponsorenlauf. Alle Schulkinder liefen mit voller Energie und gaben Alles, um möglichst viel Geld für das Projekt "Gewaltfrei Lernen" zu erlaufen.

Europawochelauf 2015

Am 14. 6. 2015 fand wieder der Europawochelauf statt.  Ungefähr die Hälfte aller Schüler unserer Schule (180 Kinder) nahmen in diesem Jahr teil. Lehrer, Eltern und sogar Großeltern der Hanftalkinder liefen auf unterschiedlichen Strecken mit.

Als Schule haben wir den 2. Platz aller Hennefer Schulen - und damit 200€ -gewonnen.

Schulfest 2015

Eine Welt - viele Kulturen

Ein Herzliches Willkommen  in vielen Sprachen --gestaltet von den Eltern der Schülern
Ein Herzliches Willkommen in vielen Sprachen --gestaltet von den Eltern der Schülern

Am 20 März fand in unserer Schule das Schulfest statt unter dem Thema "Eine Welt - viele Kulturen".

In den Wochen zuvor wurde in verschiedenen Projektgruppen jahrgangsübergreifend über verschiedene Ländern gearbeitet.

Die Schüler waren mit großem Eifer bei der Sache.

Am Tag des Schulfestes wurden die Ergebnisse vorgestellt und Eltern wie Kinder bei Mitmachaktionen ermuntert, in fremde Welten einzutauchen.

 

Eröffnet wurde das Fest mit dem Schülerorchester und der Tanz- und Projektchor-AG.

Den ganzen Nachmittag über wurden die Besucher mit einem bunten Bühnenprogramm unterhalten.

"Paule Puhmanns Paddelboot" fuhr auf der Bühne verschiedene Länder an und zeigte, welche Lieder oder Tänze in den unterschiedlichen Ländern gesungen und getanzt werden.

Tänze aus aller Welt

In unserer Projektgruppe „Tänze aus aller Welt“, haben wir uns mit einigen Tänzen aus Europa beschäftigt. So lernten wir Tänze aus Spanien, Italien, Griechenland und Frankreich kennen. Besonders viel Spaß machte der „Can Can“. Da mussten wir die Beine ganz schön schwingen und in den Spagat rutschen.

Zu jeder Gelegenheit sah man in der Schule Kinder, die ihre Schritte übten. Auch die Jungs waren mit Eifer dabei. Das war schön!!Am Projektfest hatten wir dann unsere Aufführung. Wir waren ganz schön aufgeregt.

Aber unsere Tänze haben gut geklappt.

Afrika

In dieser Projektgruppe machten wir „Eine Reise durch Afrika!“. Afrika ist ein Kontinent mit vielen Ländern. Die verschiedenen Flaggen haben wir gemalt. Auch lernten wir die verschiedenen Landschaften (Regenwald, Savanne, Steppe, Wüste) mit den typischen Tieren kennen und bastelten dazu ein tolles Fensterbild.

In einem Film konnten wir viel über das Leben von Kindern in Afrika (z.B. wie sie spielen, zur Schule gehen oder ihre Freizeit verbringen) herausfinden. Die Rundhütten der Afrikaner bastelten wir mit Lehm, Stöcken, Ästen und Stroh nach. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht!

In einigen Ländern südlich der Sahara trägt man zu Festen oder religiösen Ritualen Masken. Darüber informierten wir uns und gestalteten unsere eigenen bunten Masken.

Uns hat die Projektwoche sehr gefallen und wir haben viel gelernt!


Australien

Die Projektgruppe Australien hat sich mit vielen unterschiedlichen Themen beschäftigt. Einige Kinder haben Steckbriefe von Tieren gemacht, die es nur in Australien gibt. Auch die Erst- und Zweitklässler haben eifrig getippt, geschnitten, gedruckt und gemalt. Außerdem haben wir verschiedene Plakate erstellt. Jede Gruppe suchte sich ein Thema. Wir forschten zum Sydney Opera House, den Uluru, den Aborigines, den „Flying doctorservices“ und der „school of the air“. Robin aus unserer Gruppe brachte die „Sydney Opera“ aus Lego mit. Ganz am Schluss haben wir Lesezeichen mit der typischen Aborigineskunst hergestellt. (Dot-Painting). Viele „DotPaintings“ hängen jetzt auch bei uns im Flur.

China

Auf nach China, ins Land der teuren Vasen,
auf nach China, ins Land von Ping und Pong,
kleine Bäume in Gärten ohne Rasen,
auf nach Peking, Shanghai und Hongkong.

 

Auf nach China, ins Land der bunten Drachen,
auf nach China, ins Land der gelben Frau`n,
kleine Menschen, die immer höflich lächeln,
keiner bricht mal so richtig Streit vom Zaun.

 

Ach, wie gern wären wir Chinesen,
wir verbeugten uns und tränken Tee,
wir würden niemals raufen oder uns total besaufen,
wir lägen brav und nett in einem Pfirsichblütenbett….

 

… ob das alles wirklich so ist, konnten wir in unserem Chinaprojekt erfahren.


Und natürlich noch vieles MEHR…

Ni hao – Willkommen in China!

 

In der Gruppenarbeit haben wir viele tolle Sachen gemacht. Wir haben ein rundes Blatt genommen und das Yin-Yang-Zeichen drauf gemalt. In China gibt es auch sehr viele typische Tiere, wie zum Beispiel den Pandabären, den Leoparden und den Elefanten. Wir haben auch Fensterbilder gemacht. Wir haben einen Buddha gebastelt, chinesische Zeichen und sogar ein chinesisches Haus gemacht. Die chinesische Flagge hat einen großen Stern und vier kleine Sterne. Qi Gong ist eine typische Sportart aus China. Wir haben eine Landkarte gemacht. Wir haben Besuch von Frau Yao-Hein bekommen und viel über China erfahren. Wir haben einen riesengroßen Drachen gebastelt!!!

 

Leah & Nele

Frankreich

In unserer Frankreichgruppe haben wir uns mit dem französischen Essen beschäftigt. An einem Tag haben wir Crêpes gemacht. Das war sehr lecker!

Mit Kapplasteinen haben wir den Eiffelturm nachgebaut. Wir haben über 700 Steine dafür gebraucht.

Dann haben wir „Frankreich im Schuhkarton“ dargestellt.

Ein bisschen französisch können wir nun auch sprechen. Wir haben uns immer auf Französisch begrüßt. Und das französische Lied „Sur le pont d’Avignon“ haben wir gelernt. 

Am Schulfest haben wir in unserem Klassenraum ein kleines Boule-Feld  aufgebaut und mit Kugeln aus Sand Boule gespielt.

Griechenland

Auf den Spuren der Griechen

 

Kalimera!


Wir haben uns in unserer Projektgruppe rund um das Land „Griechenland“ beschäftigt. In der Küche haben wir griechischen Salat zubereitet und mit Brot und Tzaziki gegessen. Wir haben uns mit der griechischen Sprache, den Göttern, den olympischen Spielen und der griechischen Baukunst beschäftigt. Viel Spaß hatten wir auch beim Bemalen von Tontöpfen wie in der griechischen Antike!


Jassu, jassu!

Indien

Wir, die Indiengruppe, waren Annika, Merle, Paul und Alexandra aus der Tigerklasse zusammen mit Frau Werthebach, Lina, Finn, Luca und Jasmin aus den Delfinen und Jean-Luca, Carola und Miriam aus den Katzen.

 

In den drei Wochen haben wir ganz viel über das Land selber gelernt (z.B. wie die Landschaft aussieht, welche Bedeutung die Flagge hat, uvm.) und einen spannenden und informativen Film geschaut. Wir haben Indien so richtig erlebt.

 

Jedes Treffen begann mit einem Begrüßungsritual, das wir selber durchgeführt haben. Dabei haben wir uns auf indisch (Hindi) „Hallo“ (das heißt „Namaste“) gesagt und uns einen roten Punkt auf die Stirn gemacht. Jeder konnte erkennen, dass wir zu der Indiengruppe gehörten.

 

Außerdem haben wir ein echtes indisches Essen probiert und sogar mit den Händen gegessen. Das war lecker und sehr lustig! Auch der indische Tee (Chai) hat fast allen sehr gut geschmeckt.

Wir durften auch einen echten Sari anziehen, haben ein Hennatattoo gemalt bekommen und auf indisch (Hindi) geredet und geschrieben. Besonders gut taten uns die Meditationen mit sehr entspannender Musik.

 

Für das Schulfest haben wir ganz viele tolle und bunte Sachen gebastelt und gemalt, um sie zu verkaufen und das Geld an eine Schule für Slum-Kinder in Varanasi (Indien) zu spenden.

Insgesamt sind 288€ zusammengekommen und darüber freuen wir uns sehr.

VIELEN DANK an alle, die etwas von uns gekauft haben!!

Italien

Buongiorno!


In unserem Projekt „Italien-La Dolce Vita!“ haben wir verschiedene Städte Italiens und typische Zutaten (Kräuter/Nudelsorten) von Gerichten kennengelernt.


Aus Klopapierrollen  haben wir den schiefen Turm von Pisa gebastelt und eine venezianische Maske  mit Federn und Glitzersteinen hergestellt.

Wir sind in die Römerzeit zurückgegangen und haben wie die römischen Soldaten „römische Mühle“ gespielt, sowie aus Folie römische Münzen geprägt.


Kongo

In der Gruppe Kongo haben wir viel über das Leben der Menschen im Kongo gelernt. Wir wissen jetzt, wie die Menschen dort Häuser bauen und was sie essen. Einige Kinder haben herausgefunden, dass es in wenigen Naturparks wilde Tiere gibt, die es nur dort auf der ganzen Welt gibt. Das sind Okapis, Berggorillas und Waldelefanten.


Die Kinder können kein Spielzeug kaufen, sondern basteln Autos und Bälle selbst. Auf dem Schulfest haben wir mit den Gästen Bälle und Autos aus unserem Müll selbst gebaut.


Türkei

Wir haben Freunde in aller Welt!

Jedes Kind klebt einen gelben Punkt dorthin auf die Weltkarte, wo es ein anderes Kind kennt.
Jedes Kind klebt einen gelben Punkt dorthin auf die Weltkarte, wo es ein anderes Kind kennt.

KiTa-Schnupper-Tag

Herzlich willkommen waren am Samstag, dem 21.2.2015 unsere Schulneulinge mit ihren Eltern in unserer Schule. Zusammen mit den Schulkindern durften sie am Unterricht teilnehmen oder in der Aula beim gemeinsamen Singen dabei sein.

In der Pause gab es für alle Waffeln.

 

Ein besonderer Dank gilt den engagierten Eltern im Förderverein, den Helfern beim Waffelbacken und in der Schülerbücherei, die mit ihrem Einsatz den KiTa-Tag abrundeten.

Secondhand-Basar - ein voller Erfolg!

Der vergangene Sonntag, den 09.11.2014 war wieder geprägt von schönem Wetter und einem sehr professionellen Secondhand-Basar in unserer Schule.

Tolle Spielsachen, gut erhaltene Kinderkleidung, neue und gebrauchte Schuhe, Winterkleidung, Buggy, Kinderwagen, Nachttischlampen, Spiele und, und, und,…machten den diesjährigen Basar wieder bunt.

Ohne die vielen, vielen Helfer wäre all dies nicht möglich gewesen. An dieser Stelle herzlichen Dank! Unser Dank gilt auch Herrn Aschenbrenner, der uns wie immer mit Rat und Tat zur Seite stand.

Wir freuen uns auf den nächsten Basar am Sonntag, den 01.03.2015 und hoffen auch da auf tatkräftige Hilfe.

 

Der Förder Verein wünscht allen eine schöne Vorweihnachtszeit!

10. Hennefer Europawochelauf

15. Juni 2014

Schulcup

Beim Schulcup des Europawochelaufes treten alle Hennefer Grund- und alle Hennefer weiterführenden Schulen gegeneinander an. Da im Vordergrund bewusst nicht die Leistung, sondern der Bewegungsgedanke und Sportsgeist stehen, wird der Schulpreis leistungsunabhängig vergeben.

Es gewinnt die Schule mit den meisten Zieleinläufern, wobei die Zahl der Finisher in das prozentuale Verhältnis zur Schulgröße gesetzt wird, um eine größtmögliche Gerechtigkeit in der Bewertung der unterschiedlichen Schulgrößen gewährleisten zu können.

Die ersten drei Grundschulen gewinnen jeweils einen Geldpreis:

  • 1. Preis: 400 €
  • 2. Preis: 300 €
  • 3. Preis: 200 €

(Artikel: Homepage  „Europalaufwoche.de“, der Stadt Hennef, Stadtmarketing Hennef e.V. & Werbegemeinschaft Hennef e.V.)

Hennefer Schulcup -----wie immer- ein Hit!

1. Platz gewonnen

 

Obwohl 120 Kinder mit ihren Familien am Vortag in der Lanxess Arena waren, ließen sich die Kinder nicht davon abhalten, auch am Europawochelauf teilzunehmen. Unter den über 200 angemeldeten Teilnehmern waren auch Lehrer, Eltern und zukünftige Schulkinder unserer Hanftalschule.

 

Zum fünften Mal gelang es damit, dass weit mehr als die Hälfte  unserer Schüler am Schnupperlauf und Familylauf teilnahmen und damit den ersten Preis erhielten. 400€ warten nun darauf, von den Kindern ausgegeben zu werden.

Wir freuen uns, dass diese sportliche Veranstaltung mit so viel Begeisterung angenommen wird.

Unser Lehrerlaufteam übernahm stolz den Pokal und den 1. Preis!

... und wir waren dabei!

Ca. 130 Schüler unserer Schule fuhren mit Angehörigen nach Köln zu "Klasse wir singen".

Für alle Beteiligten war es ein gelungenes Event.

 

Wochen vorher übte die gesamte Schule immer wieder die vorgegebenen Lieder. Tageweise war die ganze Schule voller Musik. Viele Lieder werden noch lange Zeit in uns nachklingen.

Pünktlich um 15 Uhr eröffnete Das Schulorchester mit einem flotten musikalischen Programm den Frühlingsmarkt.

Frühlingsmarkt Mai 2014

Sehr schnell  herrschte ein reges Treiben. Da die Kinder fleißig gebastelt hatten,  gab es viele schöne Sachen im Angebot. Eifrig wurde gekauft, verkauft, verhandelt und Geld gewechselt.

 

 

Der Erlös des Verkaufs liegt bei stolzen 1766 €!!

Die Cafeteria ergab 680 €.

Zusammen gehen damit 2446 € an unsere Partnerschule im Kongo.

 


Ein besonderer Dank gilt dem Förderverein, der alle Gäste mit Getränken und Kuchen versorgt und den vielen fleißigen Eltern, die reichlich Kuchen gebacken haben.

 

Im Gemeinschaftsprojekt „fingerprint“ mit Frau Morschel wurde aus Motiven unseres Schullogos im Lauf des Nachmittags ein farbenfrohes Kunstwerk "rund um den Hanfbach".

 

Dieses Bild ziert nun den Eingangsbereich unserer Schule.