Kontaktstunde der

evangelischen Kirchengemeinde

in der Grundschule Hanftal

 

In der Kontaktstunde haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich über Themen "rund um Gott und die Welt" auszutauschen. Sie können etwas über sich selbst erfahren, sich mit sozialen und biblischen Inhalten beschäftigen und etwas über die Gemeindearbeit vor Ort hören.

Themenbeispiele aus den letzten Schuljahren sind: Glück, Familie, Freundschaft und die Festtage im Kirchenjahr.

 

Je nach Interessenlage der Schülerinnen und Schüler werden wir Geschichten hören, diskutieren, malen, singen, basteln und vieles mehr. Die Kontaktstunde bietet die Möglichkeit, auf Fragen der Kinder außerhalb der schulischen Inhalte einzugehen.

 

Die Kontaktstunde ist ein kirchliches Angebot in der Schule. Sie wird von Mitarbeitern der Kirchengemeinde durchgeführt. Das bedeutet, dass ich als Vertreterin der Evangelischen Kirchengemeinde in die Schule komme und so eine ungezwungene Begegnung zwischen Kirche und Schülern stattfinden kann.

Mein Name ist Claudia Heider und ich arbeite im Kinder- und Jugendbereich der evangelischen Kirchengemeinde Hennef, z.B. leite ich Ferienangebote für Kinder und bin im Team des Konfirmandenunterrichts.

 

Die Kontaktstunde findet mittwochs in der 5. Schulstunde statt. Dieses Angebot ist freiwillig und richtet sich an die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen. Da die Kontaktstunde eine Schulveranstaltung ist, ist der Versicherungsschutz über die Schule gegeben.

 

Falls Sie noch Fragen haben, erreichen Sie mich unter der Mailadresse claudia.heider@ekir.de oder über das

Ev. Kinder- und Jugendhaus Tel.: 02242/86318

 

Claudia Heider

Von den Kids gestaltete Steine für unseren Dominoday!
Von den Kids gestaltete Steine für unseren Dominoday!

Kontaktstunde der

katholischen Kirchengemeinde

 

Liebfrauen Hennef-Warth

 in der Grundschule Hanftal

 

  

Die katholische Kontaktstunde wendet sich an die Kinder der 3ten und 4ten Klassen. Wir laden alle Kinder herzlich ein, jeden Mittwoch von 11.40 und 12.25 Uhr gemeinsam mit uns Gott zu erleben.

Wir möchten den Kindern bewusst machen, dass es Gott gibt und dass er sie liebt. Es gibt im Glauben so viel Schönes zu entdecken. Wir wollen spielerisch darüber nachdenken, was Gott mit uns und unserem Alltag zu tun hat. Dabei wollen wir die Stunden so gestalten, dass die Kinder „mit allen Sinnen“ angesprochen werden und dabei immer auch ihre Wünsche, Bedürfnisse und Talente berücksichtigen mit Rollenspielen, Musik, Bildern, Geschichten und Kunst. Der Glaube muss nah und verständlich sein und Freude machen. Wir wollen gemeinsam über Vieles nachdenken und reden, aber auch singen, lachen, basteln und Spaß haben.  

Wer sind wir?

Wir heißen Silvia Staschewski und Eva Berges, glückliche Mütter von insgesamt sechs Kindern und sind als ehrenamtliche Mitarbeiterinnen in der Kirchengemeinde Liebfrauen im Bereich der Kindergottesdienstgestaltung und Katechese, also der Vorbereitung der Kinder auf die Erstkommunion, tätig.

Eva Berges und Silvia Staschewski
Eva Berges und Silvia Staschewski