Für Kinder und Jugendliche gibt es ein Sorgentelefon

 

Nummer gegen Kummer

(anonym und kostenlos):

116 111

 

Hier können Kinder ihr Herz ausschütten und sich allen Frust von der Seele reden.

 
   

 

Aktuell

 

                                                                                                                                            Hennef, 15.04.2021

 

Liebe Eltern,

 

die Ministerien haben für die Schulen in der neuen Coronaverordnung folgende Regelungen festgelegt. Ab Inzidenzen von über 200 im jeweiligen Landkreis muss komplett Distanzunterricht stattfinden. Bei niedrigeren Werten bleibt es beim Wechselmodell, wie die Schulen es bereits vor den Osterferien geplant haben. Für uns beginnt am 19.04.2021 wie angekündigt der Präsenzunterricht mit Gruppe B.

 

Ab sofort müssen verpflichtend für alle Schüler*innen und Mitarbeiter*innen Corona Selbsttests zweimal pro Woche durchgeführt werden.

In dieser Woche haben wir erste Erfahrungen mit dem Testen der Betreuungskinder gemacht. Dabei hat sich herausgestellt, dass die Kinder zunächst neben der Aufsicht auch etwas Hilfe brauchen. Daher werden wir ab Montag immer in kleinen Gruppen testen, um die Kinder besser im Blick zu behalten und zu unterstützen. Am zweiten Testtag freuten sich die Kinder schon auf den Test und konnten vielfach schon genau zeigen, was beim Testen zu beachten ist.

 

Zur Vorbereitung zu Hause empfehlen wir Ihnen die folgenden Videos:

https://m.youtube.com/watch?v=A0EqaSBurX0&feature=youtu.be  

Augsburger Puppenkiste

 

https://youtu.be/xi3KGcbcywc 

Dieses Video entspricht unserem Test.

 

Die Tests werden im Präsenzunterricht immer montags und mittwochs und in der Betreuung im Distanzunterricht dienstags und donnerstags durchgeführt. Sollte ein Kind an einem dieser Tage fehlen, wird es am nächsten Tag getestet. Mit dieser Regelung ist sichergestellt, dass jedes Kind zweimal pro Woche getestet wird.

 

Falls Sie Bedenken bzgl. der Testung in der Schule haben, Sind Sie verpflichtet, zweimal pro Woche einen Test bei einer Teststelle für Bürgertests durchzuführen, der nicht älter als 48 Stunden ist und den Beleg über den negativen Test jeweils in der Schule vorzulegen. Falls Sie sich für diese Testart entscheiden, teilen Sie dies bitte per Mail der Klassenleitung mit.

 

Kinder ohne Test dürfen nicht am Unterricht oder der Betreuung teilnehmen.

 

Sollte ein Test positiv sein, muss das Kind abgeholt und von Ihnen Kontakt zum Arzt wegen eines dann verpflichtenden PCR Tests vorgenommen werden. Zeitgleich wird das Gesundheitsamt von der Schule informiert. Der Selbsttest hat nicht die gleiche Aussagekraft wie der PCR Test. Daher kann es möglich sein, dass der PCR Test dann doch negativ ist. Die anderen Kinder der Lern- oder Betreuungsgruppe bleiben in der Schule, bis das Ergebnis des PCR Tests vorliegt. Sie werden in der Schule nicht mit anderen Gruppen gemischt.

Wir vermitteln den Kindern, welchen wichtigen Beitrag sie mit den Tests leisten, um die weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern. Einer Ausgrenzung im Fall eines positiven Testergebnisses beugen wir hier vor.

 

Um eine verlässliche Personalplanung für die Betreuung zu gewährleisten, benötigen wir eine möglichst langfristige Angabe der von Ihnen benötigten Betreuungszeiten. Bei kurzfristig angegebenen Tagewechseln ist die Zusammenstellung der Betreuungsgruppe und die dazugehörige Personalplanung kaum durchführbar.

Eltern, deren Kinder in der nächsten Woche am Distanzlernen oder im Anschluss an den Unterricht auf eine Betreuung angewiesen sind, melden ihren Betreuungsbedarf bitte formlos bis Freitag 15 Uhr per E- Mail nur bei Frau Koch an: beate.koch@hanftalschule.de

Sollten Sie die Meldung Ihrer Betreuungszeiten bereits in den Osterferien Frau Koch mitgeteilt haben, ist keine erneute Nachricht notwendig.

Falls Ihr Kind das neue Formular ("Betreuung ab 12.04."- dieses wird Ihnen von den jeweiligen Klassenlehrer*innen per Mail zugeschickt) nach den Osterferien noch nicht abgegeben hat, füllen Sie dieses bitte zusätzlich zur Mitteilung per E- Mail aus und geben es Ihrem Kind am Montag mit.

 

Wir freuen uns, die Kinder in der nächsten Woche wieder zu sehen und starten mit den Tests gemeinsam in ein neues Kapitel der Pandemiebekämpfung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

H. Wahlen   B. Heiermann   B. Koch

Herzlich Willkommen in

der Grundschule Hanftal

Die Grundschule liegt in Geisbach, einem Ortsteil

von Hennef.

Unsere Schulgemeinde besteht aus

 

295     Schülerinnen und Schülern in

  12     jahrgangsbezogenen Klassen.

 

          Sie werden begleitet von:

 

 20     Lehrerinnen  und Lehrern,

   2     Sonderpädagogen,

 20     MitarbeiterInnen im Ganztagsangebot,

   1      Schulsozialpädagogin in der

          Schuleingangsphase,

   1     Schulsozialarbeiterin,

  

        

Im Rahmen der Schulentwicklung erarbeitete ein Team aus Schulleitung,

GrundschullehrerInnen,

Sonderpädagogen,

sowie Mitarbeitern der OGS und

der Elternschaft

folgende Zielsetzung für unsere Schule:

 

Wir an der

Grundschule Hanftal

wollen die selbstverständliche 

und wertschätzende Teilhabe

Aller leben.

Unser Anliegen ist es, alle Kinder ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten entsprechend zu fördern.

 

Gemeinsames Lernen bietet Chancen für alle Schüler/innen, da diese lernen, ihre eigenen Stärken und Schwächen wahrzunehmen, sie zu reflektieren und mit ihnen umzugehen.

 

Die sozialen Kompetenzen der Kinder werden gefördert und gestärkt - eine wichtige Vorbereitung auf ihr künftiges Leben.

 

Im persönlichen Miteinander sollen alle Kinder Anderssein entdecken und als Vielfalt schätzen lernen.

Wichtige Information rund um den Schulalltag

finden Sie in unserem

 

"Hanftal ABC"

-von Bücherei bis Zeugnisse-.

 

Es steht in dieser Homepage unter Elterninformation.