Willkommen bei der

Grundschule Hanftal

Die Grundschule liegt in Geisbach, einem Ortsteil

von Hennef.

Unsere Schulgemeinde besteht aus

 

304     Schülerinnen und Schülern in

  12     jahrgangsbezogenen Klassen.

 

          Sie werden begleitet von:

 

 22     Lehrerinnen  und Lehrern,

   2     Sonderpädagogen,

 24     Mitarbeiterinnen in der OGS und ÜMi,

   1      Schulsozialpädagogin in der

          Schuleingangsphase,

   1     Schulsozialarbeiterin,

   4     Mitarbeiterinnen in der Mensa

          und

   3     Mitarbeiterinnen im

          Berufsfreiwilligendienst

 

        

Im Rahmen der Schulentwicklung erarbeitete ein Team aus Schulleitung, Grundschullehrer-innen, Sonderpädagogen, sowie Mitarbeitern der OGS und der Elternschaft folgende Zielsetzung für unsere Schule:

 

Wir an der

Grundschule Hanftal

wollen die selbstverständliche 

und wertschätzende Teilhabe

Aller leben.

Unser Anliegen ist es, alle Kinder ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten entsprechend zu fördern.

Gemeinsames Lernen bietet Chancen für alle Schüler/innen, da diese lernen, ihre eigenen Stärken und Schwächen wahrzunehmen, sie zu reflektieren und mit ihnen umzugehen.

Die sozialen Kompetenzen der Kinder werden gefördert und gestärkt - eine wichtige Vorbereitung auf ihr künftiges Leben.

Im persönlichen Miteinander sollen alle Kinder Anderssein entdecken und als Vielfalt schätzen lernen.

 

 "Herzlich Willkommen!"

in unserer Schule.

 

 

Wichtige Information rund um den Schulalltag

finden Sie in unserem

 

"Hanftal ABC"

-von Bücherei bis Zeugnisse-.

 

Es steht in dieser Homepage unter Elterninformation.

 

Aktuell

                                                       Hennef, 02.07.2018

 

 

 

Sommerferienbrief 2018

 

    

 

Liebe Eltern,     

                                                             

der Sommer ist schon da und die Ferien rücken in greifbare Nähe.

 

Im Juni feierten wir unser diesjähriges Spielefest. Lebhaftes Treiben fand an allen Spielstationen statt. Auch viele Schulneulinge haben mit ihren Eltern schon einmal geschnuppert. Einen besonderen Rekord gab es an der Kuchentheke. Es wurden 73 Kuchen gespendet. Herzlichen Dank an alle fleißigen Bäcker/innen. Sämtliche Kuchen wurden tatsächlich verkauft. Das führte zu einem Reingewinn von 1000€! Ein absoluter Rekord! Ein besonderer Dank gilt den vielen Helfern und Helferinnen und dem Förderverein.

 

 

Auch die Afrika AG war an diesem Tag fleißig.

370€ konnten wieder auf das Sparbuch gehen. Zusammen mit dem Flohmarkterlös gehen im Sommer wieder 1000€ in den Kongo. Wir sind gespannt, ob wir auch wieder Antwortbriefe der Schüler aus Lubunz bekommen.

 

 

Ein jährliches Highlight ist der Europalauf. Auch in diesem Jahr liefen wieder 130 Schüler/innen für unsere Schule. Mit einer Beteiligung von 44% erhielten wir wieder einen Silberpokal und 300€. Das Schülerparlament wird sich mit den Ausgabewünschen für dieses Geld in dieser Woche befassen. Vielleicht gelingt uns im nächsten Jahr sogar eine Beteiligung von über 50%.

 

 

Der Förderverein hat aktuell 69 Mitglieder. Ein Wunschziel besteht darin, bald das 100. Mitglied begrüßen zu dürfen. Anträge liegen in der Aula bereit und können auf den Elternabenden abgeholt und abgegeben werden.

 

 

Zum auslaufenden Schuljahr gibt es noch eine gemeinsame Veranstaltung. Am 10.07.2018 wandern alle Schüler/innen gemeinsam ins Gymnasium. Wir besuchen dort die Aufführung der Orchesterklassen von "Peter und der Wolf". Die Veranstaltung findet während der normalen Unterrichtszeit statt. Nur bei den Kindern, die an diesem Tag vier Unterrichtsstunden haben, ist zu beachten, dass sie evtl. erst während der zweiten Pause gegen 11.30 Uhr hier eintreffen werden.

 

 

Im neuen Schuljahr werden mit den Schulneulingen wieder viele Kinder Anfänger auf dem Schulweg sein. An den neuen Laufbushaltestellen können ältere Schüler/innen die Schulanfänger mitnehmen. Eltern entscheiden selbst, wie weit sie ihre Kinder auf diesem

 

Weg begleiten, sodass nach und nach der Schulweg in der Gruppe auch selbstständig zu bewältigen sein wird.

 

Das Schulbuskonzept wird nach den Ferien verändert. Betroffene Eltern erhalten noch vor den Sommerferien die aktuellen Veränderungen und Fahrpläne.

 

 

Als Ausblick weisen wir darauf hin, dass wir im September die Möglichkeit haben, nachmittags an der Universität Köln mit 40 Kindern der Klassen 3 und 4 an einer Raumfahrtshow im Rahmen der derzeitigen Mission von Alexander Gerst teilzunehmen.

 

Interessierte Kinder werden diese Mission vielleicht auf den verschiedenen Kinderkanälen verfolgen. Zur Auswahl der 40 Kinder werden wir im neuen Schuljahr informieren.

 

 

Wir beteiligen uns im September an der Aktion „Zu Fuß zur Schule“. Eine Arbeitsgruppe aus Eltern und Lehrern bereitet diese Aktion, in der der Fußweg und viel Bewegung im Vordergrund stehen, gemeinsam vor. Zu Beginn des neuen Schuljahres erhalten Sie die konkreten Informationen zur Durchführung.

 

 

Wir freuen uns mit Ihnen auf die Sommerferien und verbleiben

 

 

mit sommerlichen Grüßen     

    

      H. Wahlen     B. Heiermann

 

    

                                                                      Juni 2018

 

Liebe Eltern,

 

 

in der Arbeitsgruppe zum Projekt „Zu Fuß zur Schule“

 

wurde von einem praktizierten „Laufbus“ in Edgoven berichtet.

 

Kinder haben einen Treffpunkt auf dem Schulweg, ab dem sie den weiteren Weg gemeinsam zur Schule gehen. Teilweise werden sie von Eltern begleitet, mittlerweile gehen sie aber auch ohne Begleitung.

 

Daraus erwuchs die Idee, solche Treffpunkte auch an anderen Stellen zu kennzeichnen, die auf den verschiedenen Schulwegen liegen.

 

 

 

Schneller als erwartet reagierte die Stadt Hennef auf unseren Vorschlag. Die Schilder wurden in den letzten Tagen bereits montiert. Die darauf abgebildeten Startzeiten entsprechen den Rückmeldungen der Kinder, die diese Wege nutzen.

 

 

 

Folgende fünf „Laufbushaltestellen“ wurden eingerichtet:

 

 

 

Edgoven:              Bushaltestelle Forellenweg  

                             Startzeit: 07:40 Uhr

 

Kurhausstraße:     Wendehammer zur Wippenhohner Str. 

                             Startzeit: 07:30 Uhr

 

Lipgenshof:           vor dem Parkplatz   

                             Startzeit: 07:30 Uhr

 

Obere Siegstraße: vor der Kurve zum Aldi    

                             Startzeit: 07:25 Uhr

 

Geisbach:              Ecke Griendskaule/ Über dem Rechen 

                             Startzeit: 07:20 Uhr

 

 

 

Ermutigen Sie Ihre Kinder darin, diese Haltestellen aufzusuchen, um ab dort gemeinsam den Schulweg anzutreten. Wir freuen uns auf die Rückmeldungen in den Klassen.

Es besteht keine Pflicht, dass alle Kinder aufeinander warten. Manchmal ergeben sich auch kleine Grüppchen. Ebenso entscheiden Eltern individuell, ob sie ihre Kinder auf einem Teil des Weges begleiten. Gemeinsam sollen die Kinder selbstständige und verantwortungsbewusste Verkehrsteilnehmer auf dem Fußweg werden.

Für den fließenden Verkehr ist eine Kindergruppe deutlich besser wahrnehmbar als einzelne Kinder.

Im neuen Schuljahr stoßen unsere Schulneulinge dazu. Wir hoffen, dass unsere „Großen“ sie schnell in ihre Fußweggruppe aufnehmen.

 

 

In der Aula finden Sie zur Orientierung die Haltestellen und Fußwege der Kinder auf einem Stadtplan. Anregungen für evtl. weitere „Laufbusstationen“ nehmen wir gerne entgegen.

 

 

 

Für die Arbeitsgruppe

 

H. Wahlen