Neues Schulhalbjahr

 

 

                                                          Hennef, 24.01.2019

 

 Liebe Eltern,

 

in diesem Jahr endet das erste Schulhalbjahr am

08. Februar.2019.  Die Schüler/innen der 3. und 4. Klassen erhalten Zeugnisse.

Bitte beachten Sie, dass für alle Schüler/innen in NRW der Unterricht nach der 3. Stunde endet.

Die einzigen Schulbusse fahren um 10.40 Uhr. Sollte Ihr Kind auf den Bustransport angewiesen sein, wird es dann nach Hause fahren.

ÜMi und OGS finden bereits nach der 3. Stunde statt.

 

 

Die Klassenlehrerinnen teilen Ihnen den neuen Stundenplan mit, soweit es Änderungen für Ihre Klasse gibt. Dieser gilt ab dem 11.02.2019.

 

 

Im Rahmen der aktuellen Situation im Kongo gab es einige Vorschläge von Eltern, die von den Kindern im Schülerparlament begrüßt wurden.

Mit besonderer Freude nahmen sie die sportliche Herausforderung einer Sponsorenaktion auf. Die Kinder werden am 12.02.2019 in der Turnhalle verschiedene sportliche Rekorde ausführen. Im Sportunterricht haben sie bereits jetzt die Möglichkeit, ihre persönlichen sportlichen Rekorde auszuprobieren und sich eine Aktion für einen Wetteinsatz auszuwählen.

 

 

In der Postmappe finden Sie dann eine Sponsorenkarte. Dort ist die von Ihrem Kind gewählte Disziplin von uns notiert. Zur Orientierung für Ihren Spendenbetrag notieren wir auch die im Training gezeigte Leistung. Um bei ungeahnten Höchstleistungen über die zu spendende Summe nicht zu erschrecken, haben Sie die Möglichkeit, einen Höchstbetrag festzulegen.

Sicherlich macht es den Kindern viel Spaß, Wettpartner in der Familie, bei Freunden und Bekannten zu suchen.

 

 

Ziel der Aktion ist es, allen Schüler/innen unserer Partnerschule im Kongo den Schulbesuch zu ermöglichen. Aktuell findet wenig Schule statt, da alle helfenden Hände zum Neupflanzen auf den niedergebrannten Feldern benötigt werden. Dabei waren die 1000€, die wir aufgrund spontaner Spenden einiger Eltern und Kinder wieder überweisen konnten, eine sehr willkommene Hilfe.

 

 

In einer weiteren Aktion werden bereits von einigen Müttern mit ihren Kindern kleine Stoffhühner genäht. Diese sollen vor den Osterferien gegen eine Spende von 10€ verkauft werden. Gerne nehmen wir noch Stoffspenden oder das Angebot Ihrer Mithilfe beim Nähen an. Anmeldungen bitte unter kongo-schulen@gmx.de.

 

 

Die nächsten Klassenpflegschaftssitzungen finden ab dem 18.02.2019 statt. Einladungen erhalten Sie von den Klassenpflegschaftsvorsitzenden.

 

 

Weiberfastnacht ist in diesem Jahr am 28.02.2019. Der Unterricht endet nach der 4. Stunde. Alle Busse fahren um 11.40 Uhr. Es besteht Schulpflicht. Es besteht kein Kostümzwang. Es besteht ein eingeschränktes OGS Angebot.

Von Freitag, den 01.03.2019 bis Dienstag, den 05.03.2019 ist an allen Hennefer Schulen unterrichtsfrei. Es findet auch keine ÜMi und OGS statt.

 

 

Wir freuen uns auf viele gemeinsame Aktionen.

 

 

 

Freundliche Grüße

 

 

H. Wahlen    B. Heiermann

 

 

Herbstbrief 2018

 

Liebe Eltern,

Zum Beginn des Schuljahres fanden zahlreiche Aktionen statt.

Spannend wurde es am 13.09.2018. 40 Kinder der Klassen drei und vier hatten die Chance, in der Universität Köln gemeinsam mit 500 Kindern eine Raumfahrtshow des Dl-R zu besuchen. Den vielen Experimenten und Berichten aus dem All folgten sie mit großer Begeisterung.

 

Vom 17.- 28.09.2018 fand unsere Aktion „Zu Fuß zur Schule" statt. Viel Bewegung und der gemeinsame Fußweg zur Schule standen im Vordergrund der Aktion.

Besonders motivierend war das Ziel, gemeinsam zu Fuß die 6666 km zu unserer Partnerschule im Kongo zurückzulegen. Die Tigerklasse führte zu Beginn eines jeden Tages eine Befragung durch, welches Kind zu Fuß, mit dem Auto, mit dem Bus oder anders zur Schule gekommen ist. Es herrschte großer Andrang.

Die Koalakinder waren als Schulwegdetektive unterwegs. An vielen Stellen notierten sie Auffälligkeiten und Hindernisse auf den Wegen. Die Ergebnisse schickten sie an den Bürgermeister. Auf eine Antwort sind sie gespannt.

Ab der zweiten Woche konnten die Kinder ebenso an der großen Weltkarte in der Aula sehen, wie nahe sie dem Ziel schon gekommen waren. Sensationell sind die über 25 Millionen Schritte, die gemeinsam erlaufen wurden. Damit konnte der Rückweg sogar schon wieder bis nach Italien bewältigt werden.

 

Den Kindern in unserer Partnerschule geht es nach den Überfällen der Rebellengruppen noch nicht wieder gut.

Viele Kinder können die Schule nicht besuchen, weil die Eltern kein Geld mehr für die Schule haben. Etwa 15€ im Jahr pro Schulkind ist für die meisten Familien nicht leistbar, da sie kaum in der Lage sind, die Ernährung zu sichern.

Die Schule plant ein Projekt zur Ernährungssicherung. In Anlehnung an unseren Bericht, dass Kinder bei uns in der Schule Mittagessen bekommen können, möchten sie eine Hühnerfarm errichten. Der Kostenvoranschlag beträgt 1500€.

 

Neben zu planenden Aktionen in der Schule haben Sie die Möglichkeit, Spenden mit dem Kennwort „Grundschule Lubunz" direkt auf das Konto des Missionskreises zu überweisen.

Die Kontodaten finden Sie unter "missionskreis-hennef.de."

 

Turbulent wurde es in der Aula aber auch, weil die Fuchsklasse in Aktionstagen dazu aufgerufen hatte, den Schulranzen zu wiegen. Jeder Ranzen, der nicht zu schwer war, erhielt eine Plakette. Einige Kinder probierten mit Umladen ihrer Materialien, wie sie den benötigten Wert erreichen konnten.

 

Für alle Kinder fand vor den Herbstferien das Training zu „Gewaltfrei Lernen" statt. Mit zahlreichen Spielen und Tipps wurden die gemeinsamen Vereinbarungen zum selbstständigen Klären von Konflikten und somit zur vorbeugenden Vermeidung von Gewalt trainiert.

 

Nach den Ferien werden auch die Schulneulinge im täglichen Miteinander erleben, wie sie sich auch gegenüber größeren Kindern behaupten können.

 

Neu an unserer Schule ist das Projekt „Rucksack Schule" in Zusammenarbeit mit dem Integrationsbüro des Rhein- Sieg- Kreises. Jeden Dienstag kommt Herr Amin zur Schule und unterrichtet auch in Arabisch, steht für Elterngespräche als Übersetzer zur Verfügung und richtet regelmäßig ein Elterncafé zunächst für arabisch sprechende Eltern ein. Eine Ausweitung über Arabisch hinaus ist für die Zukunft geplant.

 

Der Förderverein war ebenso bereits vor den Herbstferien aktiv. Am 05.10.2018 fand wieder der Nachtbasar statt. Vielen Dank an die vielen Helfer, die zum Gelingen des Basars beigetragen haben.

 

Der November bringt als gemeinsames Ereignis am 12.11.2018 den Martinszug. Die Informationen gehen Ihnen mit einem separaten Brief zu. Wir freuen uns wieder auf sangesfreudige Kinder und Eltern im Martinszug. Ohne unseren Förderverein wäre dieses Ereignis nicht denkbar. Neben den Kosten für eine der Musikkapellen übernimmt er auch einen Teil der Kosten der für einen solchen Zug notwendigen Versicherung.

 

Wie in jedem Jahr steht die Schule auch wieder bereit, um Päckchen für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton" anzunehmen. Informationsflyer können Sie auf Anfrage gerne über die Postmappe der Kinder erhalten.  Gepackte Päckchen legen Sie bitte bis zum 13.11.2018 vor dem Sekretariat ab.

 

Wie bereits angekündigt findet am 14.11.2018 aufgrund einer kollegiumsinternen Fortbildung kein Unterricht statt. Bitte beachten Sie, dass auch kein OGS und ÜMi Angebot besteht.

 

In der nun dunklen Jahreszeit erinnern wir wieder an das Tragen der leuchtenden Warnwesten bzw. entsprechend reflektierender Kleidung auf dem Schulweg.

 

Wir freuen uns auf die nun etwas besinnlichere gemeinsame Zeit.

 

Mit herbstlichen Grüßen

 

 

                                                      Hennef, 02.07.2018

 

 

 

Sommerferienbrief 2018

 

    

 

Liebe Eltern,     

                                                             

der Sommer ist schon da und die Ferien rücken in greifbare Nähe.

 

Im Juni feierten wir unser diesjähriges Spielefest. Lebhaftes Treiben fand an allen Spielstationen statt. Auch viele Schulneulinge haben mit ihren Eltern schon einmal geschnuppert. Einen besonderen Rekord gab es an der Kuchentheke. Es wurden 73 Kuchen gespendet. Herzlichen Dank an alle fleißigen Bäcker/innen. Sämtliche Kuchen wurden tatsächlich verkauft. Das führte zu einem Reingewinn von 1000€! Ein absoluter Rekord! Ein besonderer Dank gilt den vielen Helfern und Helferinnen und dem Förderverein.

 

 

Auch die Afrika AG war an diesem Tag fleißig.

370€ konnten wieder auf das Sparbuch gehen. Zusammen mit dem Flohmarkterlös gehen im Sommer wieder 1000€ in den Kongo. Wir sind gespannt, ob wir auch wieder Antwortbriefe der Schüler aus Lubunz bekommen.

 

 

Ein jährliches Highlight ist der Europalauf. Auch in diesem Jahr liefen wieder 130 Schüler/innen für unsere Schule. Mit einer Beteiligung von 44% erhielten wir wieder einen Silberpokal und 300€. Das Schülerparlament wird sich mit den Ausgabewünschen für dieses Geld in dieser Woche befassen. Vielleicht gelingt uns im nächsten Jahr sogar eine Beteiligung von über 50%.

 

 

Der Förderverein hat aktuell 69 Mitglieder. Ein Wunschziel besteht darin, bald das 100. Mitglied begrüßen zu dürfen. Anträge liegen in der Aula bereit und können auf den Elternabenden abgeholt und abgegeben werden.

 

 

Zum auslaufenden Schuljahr gibt es noch eine gemeinsame Veranstaltung. Am 10.07.2018 wandern alle Schüler/innen gemeinsam ins Gymnasium. Wir besuchen dort die Aufführung der Orchesterklassen von "Peter und der Wolf". Die Veranstaltung findet während der normalen Unterrichtszeit statt. Nur bei den Kindern, die an diesem Tag vier Unterrichtsstunden haben, ist zu beachten, dass sie evtl. erst während der zweiten Pause gegen 11.30 Uhr hier eintreffen werden.

 

 

Im neuen Schuljahr werden mit den Schulneulingen wieder viele Kinder Anfänger auf dem Schulweg sein. An den neuen Laufbushaltestellen können ältere Schüler/innen die Schulanfänger mitnehmen. Eltern entscheiden selbst, wie weit sie ihre Kinder auf diesem

 

Weg begleiten, sodass nach und nach der Schulweg in der Gruppe auch selbstständig zu bewältigen sein wird.

 

Das Schulbuskonzept wird nach den Ferien verändert. Betroffene Eltern erhalten noch vor den Sommerferien die aktuellen Veränderungen und Fahrpläne.

 

 

Als Ausblick weisen wir darauf hin, dass wir im September die Möglichkeit haben, nachmittags an der Universität Köln mit 40 Kindern der Klassen 3 und 4 an einer Raumfahrtshow im Rahmen der derzeitigen Mission von Alexander Gerst teilzunehmen.

 

Interessierte Kinder werden diese Mission vielleicht auf den verschiedenen Kinderkanälen verfolgen. Zur Auswahl der 40 Kinder werden wir im neuen Schuljahr informieren.

 

 

Wir beteiligen uns im September an der Aktion „Zu Fuß zur Schule“. Eine Arbeitsgruppe aus Eltern und Lehrern bereitet diese Aktion, in der der Fußweg und viel Bewegung im Vordergrund stehen, gemeinsam vor. Zu Beginn des neuen Schuljahres erhalten Sie die konkreten Informationen zur Durchführung.

 

 

Wir freuen uns mit Ihnen auf die Sommerferien und verbleiben

 

 

mit sommerlichen Grüßen     

    

      H. Wahlen     B. Heiermann

 

    

 

Osterferienbrief 2018

 

                                                                       

                                                                          Hennef, 22.03.2018

 

 

 

Liebe Eltern,

 

 

die Schneeflocken lassen es kaum erahnen, aber Ostern steht wirklich vor der Tür. Das Wetter hat uns aber nicht von vielen Aktionen abgehalten.

 

 

 

Am 02.03.2018 fand wieder der mittlerweile als Nachtbasar bewährte Kinderkleiderbasar statt. Dem Aufruf des Fördervereins folgten viele Helfer. Bereichernd ist hier auch die regelmäßige Mitarbeiter ehemaliger Eltern der Kita Vogelnest und unserer Schule. Dieses tolle Team freut sich immer wieder auf neue Helfer. In diesem Jahr erzielte der Basar für die Schule den stolzen Reingewinn in Höhe von 529,40€.

 

 

 

Am letzten Samstag verwöhnte der Förderverein wieder unsere neuen Eltern und Schulneulinge auf dem Schnuppertag mit Getränken und Waffeln. Auch unsere Schüler freuten sich über die Gratiswaffel, die das Pausenfrühstück versüßte. Der Erlös von 372,00€ ist eine gute Basis für die Fortsetzung im nächsten Jahr.

 

 

 

Unser herzlicher Dank gilt dem Förderverein und allen Helfern, auch den Bücherei Müttern, die mit viel Elan und Freude für das gute Gelingen sorgten.

 

 

 

Auch die Kinder waren in den letzten Monaten aktiv. Im vierten Schuljahr bastelten Kinder wieder sehr ansprechende Kommunionkarten, die sie sowohl beim Puttesessen der Kommunionkinder als auch auf dem Schnuppertag verkauften. Die stolze Summe von 160€ wurde hier eingenommen.

Auch unser Kongosparschwein füllt sich immer wieder mit vielen kleinen Cent. Auch hier konnten wieder 57€ auf das Sparbuch überwiesen werden. Gemeinsam mit dem Basarerlös können wieder 800€ auf die Reise nach Lubunz gehen. Die Freude dort wird sehr groß sein.

 

 

 

Die Hälfte des von den Kindern organisierten Flohmarkts in Höhe von 604,53€ und Restgelder aus dem Gewinn des Europalaufs in Höhe von 472€ zeigte gestern im Schülerparlament große Freude. Für große Spielgeräte ist jedoch kein Platz mehr auf dem Schulgelände vorhanden. Die Klassensprecher werden gesammelte Vorschläge in allen Klassen besprechen, sodass das nächste Schülerparlament gemeinsam entscheidet, wie diese Beträge verwendet werden.

 

 

 

Nun starten wir mit der Vorfreude auf einen sonnigen Frühling in die Osterferien.

 

 

Wir wünschen allen Familien eine erholsame Zeit.

 

 

 

 

 

Mit frühlingsfrischen Grüßen

 

 

H. Wahlen und B. Katt

 

Projekt „Internetsicherheit 2014“

 

Im letzten Jahr wurde auf Anregung der Elternvertreter in der Schulkonferenz beschlossen, eine Projektwoche zur Thematik „Internetsicherheit“ zum Schuljahresende im Juni 2014 durchzuführen. Diese Projektwoche wurde mit dem Ziel, das Thema Internetsicherheit an unserer Schule zu etablieren, gemeinsam von Eltern und Lehrern für Lehrer, Eltern und Schüler vorbereitet und durchgeführt.

 

Das Thema Internetsicherheit wurde in den Klassen 3 & 4 intensiv behandelt, damit sich unsere Kinder – ähnlich wie im Straßenverkehr – auch im Datenverkehr des Internets etwas sicherer bewegen. Sie sollten das Positive sowie die „Schattenseiten“ kennen lernen, um sich situationsgerecht verhalten zu können. Dies geschah im Rahmen von 8 Schulstunden in denen die verschiedenen Themen auf unterschiedliche Art und Weise vermittelt wurden. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr interessiert an dem Thema und haben ihre individuellen Vorerfahrungen aktiv in den Unterricht eingebracht. Die Eltern wurden im Rahmen von Hausaufgaben durch jeweils einen Interviewbogen am Anfang und am Ende der Projektwoche aktiv eingebunden. Die Kinder wussten am Ende der Woche, dass im Internet nicht alles toll ist, sondern auch verschiedene Gefahren lauern.

 

Neben diesen vielen Aktivitäten im Unterricht sowie bei den Hausaufgaben hat eine Gruppe engagierter Eltern (Hr. Kirsch, Hr. Krieger, Hr. Seebach und Hr. Kriegesmann) einen Informationsabend von Eltern für Eltern veranstaltet. Hier wurden verschiedene Themen beleuchtet, um speziell den Eltern zu helfen, sich zielgerichtet mit dieser wichtigen Herausforderung beschäftigen zu können. Als weiteres Ergebnis dieses Projektes wurde ein Informationsflyer für die Eltern erstellt, der eine Auswahl interessanter Informationen in komprimierter Form beinhaltet und die Kernaspekte zusammenfasst.

 

Vorausgegangen war im Mai ein Vortrag von Herrn Kriegesmann zu dem Thema in der Lehrerkonferenz, um allen Lehrern das Thema Internetsicherheit etwas näher zu bringen und die Relevanz auch schon in der Grundschule – gerade in der heutigen Zeit – aufzuzeigen.

 

Die aktiv beteiligten Lehrerinnen und Lehrer konnten im Rahmen der Unterrichtsvorbereitung für die Projektwoche die eigenen Kompetenzen erweitern und sich dies überwiegend neue Thema aneignen.

 

 

Insgesamt wurden folgende Themen im Schwerpunkt behandelt:

 

 

  • Chatten und Surfen
  • Filtersoftware, Pop-Up- und Werbe-Blocker
  • Virenschutz und sichere Passwörter
  • E-Mail-Zugang für Grundschulkinder
  • Angabe persönlicher Daten sowie Veröffentlichungen im Internet
  • DSL-Router-Einstellungen und Mobile Netze